Donnerstag, 9. April 2015

[Rezension] Mira Magica - Böse und Gut (Jannes C. Cramer)


https://romanfieber.de/
(c) Kerstin Burkard

Ausgabe: Mobi

Seiten:346

ISBN/ ASIN: B00PUBGG4S

Verlag:selfpublished

Erschienen: 18.11.2014







Zunächst danke ich dem Autor ganz herzlich, dass er mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Mira ist ein ganz normales Mädchen, das zur Schule geht, Freundinnen hat, so langsam ein Auge auf Jungs wirft und die üblichen Teenager-Probleme hat. Dachte sie jedenfalls! Kurz vor ihrem 16. Geburtstag wird ihr offenbart, dass sie eine junge Magierin ist und nun lernen muss, ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Niemand ahnt, dass großes Unheil droht. Mira muss lernen, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Und schon bald wünscht sie sich ihr altes Leben nebst den schnöden Teenie-Problemen zurück.

Dieses Buch ist einfach ein wunderbares, leichtes Buch. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und nimmt den Leser sofort in Beschlag. Die Geschichte wird im auktorialen Stil erzählt, so dass der Leser stets rundum über alles, was vor sich geht, informiert ist.

Die Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet. Die Meisten von Ihnen gehen ihren steten Weg und entwickeln sich in die ihnen bestimmte Richtung. Bis zum etwa zweiten Drittel ist für den Leser ersichtlich, wer welche Rolle einnimmt. Trotzdem schafft es der Autor, ein paar Überraschungen für den Leser bereit zu halten. Dem Autor ist es perfekt gelungen, die Eigenschaften und Stimmungen der Figuren einzufangen und festzuhalten. Gefühlskälte kommt ganz genauso beim Leser an wie Warmherzigkeit. Innere Gefühlsschwankungen sind sehr gut ausgearbeitet, so dass dem Leser doch einige Restzweifel an den Figuren bleiben.

Die Handlungen waren für mich immer nachvollziehbar und logisch. Es gab für mich keine Unklarheiten. Die Geschichte folgte konsequent einem roten Faden und trotzdem wurde es nie langweilig. Die ein oder andere überraschende Wendung gab es und auch die Spannung wird im Verlaufe der Geschichte immer weiter aufgebaut. Insgesamt hat dieses Buch für absolute Kurzeweile gesorgt und ich hoffe doch sehr, dass es einen nächsten Teil geben wird. Für diesen wünsche ich mir, dass die Figuren noch ein bisschen mehr für Überraschungen sorgen, so dass man sich wirklich nie sicher sein kann, wer auf welcher Seite steht.

Ich kann euch dieses Buch wirklich einfach nur ans Herz legen. Ich vergebe daher 4,5/5 Sternchen.

Zum Buch geht es hier.


Kommentare:

  1. Hi :D

    Dein Blog gefällt mir ausgesprochen gut, ich folge dir mal und schaue nun öfters vorbei!

    Liebe Grüße :D
    Jessi (von Facebook :D)
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen