Freitag, 10. April 2015

[Rezension] Ich kann dich nicht vergessen - Dear Sister 3 (Maya Shepherd)

ACHTUNG SPOILERGEFAHR!!!!
 
http://mayashepherd.blogspot.de/p/blog-page.html
(c) Maya Shepherd
Ausgabe: Mobi

Seiten:239

ISBN/ ASIN: B00UHPL71O

Verlag: selfpublished

Erschienen: 10.04.2015







Zunächst danke ich der Autorin noch einmal ganz herzlich, dass sie mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!


Eliza hat Winter von dem Jägerfluch befreit und sitzt nun in Untersuchungshaft. Plötzlich taucht ihre Tante Rhona, die Schwester ihrer Mutter, auf. Sie ist Anwältin und soll Eliza verteidigen. Doch was hat sie mit dem Vater des ermordeten Will zu tun? Winter versucht, ihr Leben wieder zurückzubekommen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn alles aus den Fugen geraten ist, die ganze Schule tuschelt und man sich von jedem abwendet. Währenddessen kämpft Mona im wahrsten Sinne des Wortes mit ihren eigenen Geistern. Mona droht der Kontrollverlust über ihren Körper. Sie ahnt nicht, wie nah sie am Abrund des Todes schwebt.

Auch der dritte Teil der Reihe konnte mich wieder komplett in seinen Bann ziehen. Wem der zweite Teil nicht mehr so ganz erinnerlich ist, der bekommt an den passenden Stellen im Buch eine kurze Zusammenfassung, was geschehen ist, so dass nichts verloren geht und der Leser wieder im Bilde ist. Ich war sofort wieder mittendrin im Geschehen und konnte einfach genießen.

Der Schreibstil der Autorin ist unverändert flüssig und leicht. Ich konnte mühelos der Geschichte folgen. Es gibt keine Logikfehler und nichts wirkt künstlich oder konstruiert. Die Geschichte ist ein strömender Fluss, der seinen Verlauf stetig verbreitert.

Neben den bekannten Charakteren trifft man auch auf einige neue. Und wie jedes Mal schafft Maya Shepherd es, den Leser oftmals zu überraschen. Wer sind Rhona und Charles wirklich? Was führen sie im Schilde? Zugegeben, einem von beiden kann man recht schnell die Rolle eines Bösewichts zuordnen. Aber sicher sein, kann man sich nie. Und im vierten Band könnte alles wieder ganz anders aussehen, als es in diesem Band den Anschein hat.

Wie schon in den ersten beiden Bänden entwickeln sich die altbekannten und neuen Figuren stetig weiter. Ständig sind sie für Überraschungen gut und sorgen somit für Kurzeweile. Neue Orte und Charaktere werden knapp, aber doch ausreichend beschrieben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Auch die Handlungen sind in sich schlüssig und wecken die Gier auf mehr von der Geschichte. Die Spannung wird auch in diesem Teil stetig aufgebaut und stets oben gehalten. Es passiert eine Menge und als Leser hat man kaum Gelegenheit, mal tief Luft zu holen.

Auch der dritte Teil konnte mich voll überzeugen und dank eines gemeinen Cliffhangers warte ich nun gespannt auf Teil 4. Ich vergebe 5/5 Sternchen.

Zum Buch geht es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen