Freitag, 17. April 2015

[Deutscher Follow Friday] 17. April 2015

Ziel des Ganzen ist es:

unser Netzwerk zu erweitern, 
neue Blogger und Blogs kennenzulernen 
und vor allem, um Spaß zu haben!

Eine Aktion von






Die heutige Frage lautet:

Habt ihr lieber männliche oder weibliche Protagonisten?


Das ist mir eigentlich egal. Schlimm finde ich nur, wenn sie unsympathisch sind oder nerven. Ich mag auch keine perfekten Protagonisten, die immer blendend aussehen und nie Fehler machen, denen wie Superman alles gelingt und die keine Ecken und Kanten haben.



Kommentare:

  1. Männlich/weiblich ist eher sekundär, wenn man - so wie wir - Kurzmärchen über Feen, Gnome, Wichtel und Drachen schreibt.
    Da stellt sich zuerst eher die Frage, welches Wesen man überhaupt wählt ... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, aber da stellt sich mir gerade die Frage, ob der weibliche Gnom nicht etwas zickiger ist als männliche :-)

      Löschen
  2. Das heißt Gnomin! Immer schön korrekt bleiben, gell? ;-)
    Abgesehen davon ist das inhaltlich natürlich korrekt: Gnominnen sind als Protagonistinnen selbst für den (männlichen) Schreiber eine wahre Geduldsprobe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihihi* Das stimmt, Gnomin. Hoffentlich habe ich jetzt niemanden beleidigt! :-) Ich fürchte allerdings, egal welches Wesen Protagonistin sein darf - sie alle werden dich vermutlich früher oder später an den Rand des Wahnsinns treiben. Deshalb ist es wohl gut, wenn die Protagonisten auch mal wechseln :-)

      Löschen